Die SchülerInnen, die LehrerInnen und die ehrenamtlich engagierten Eltern prägen gemeinsam das Profil der Schule. Trägerverein ist der Arbeitskreis Schülerschule e. V., in dem alle Eltern Mitglied sind. Die Zuschüsse des Landes Schleswig-Holstein, das Schulgeld, Spenden und die Eigenleistungen finanzieren den Schulbetrieb.

Etwa 80 % der Kosten, die vergleichsweise an einer öffentlichen Schule für die SchülerInnen vom Land bezahlt werden, übernimmt das Land Schleswig-Holstein für die Schülerschule.
Gut 20 % muss der Elternverein selbst aufbringen.

Das montatliche Schulgeld ist sozial gestaffelt, abhängig vom Haushalts-Jahresbruttoeinkommen des Vorjahres und der Anzahl der an der Schülerschule beschulten Kinder. Es beläuft sich auf:

Jahresbruttoeinkommen  
  für 1 Kind 
  für 2 Kinder 
  für 3 Kinder 
  jedes weitere Kind
bis 30.000,00 Euro 170,- Euro 248,- Euro 302,- Euro 54,- Euro
bis 40.000,00 Euro 193,- Euro 285,- Euro 343,- Euro 57,- Euro
bis 50.000,00 Euro 200,- Euro 295,- Euro 354,- Euro 58,- Euro
bis 60.000,00 Euro 208,- Euro 306,- Euro 366,- Euro 59,- Euro
bis 70.000,00 Euro 215,- Euro 316,- Euro 377,- Euro 60,- Euro
bis 80.000,00 Euro 222,- Euro 327,- Euro 389,- Euro 61,- Euro
bis 90.000,00 Euro 230,- Euro 337,- Euro 400,- Euro 62,- Euro
bis 100.000,00 Euro 237,- Euro 348,- Euro 412,- Euro 63,- Euro
bis 110.000,00 Euro 244,- Euro 358,- Euro 423,- Euro 65,- Euro
 ab 110.000,01 Euro 252,- Euro 369,- Euro 435,- Euro 67,- Euro

 

Der Vereinsbeitrag von 40,- Euro pro Familie ist in diesem Schulgeld enthalten.

Einmalig fällt eine Aufnahmegebühr für jede/n EinschülerIn/QuereinsteigerIn von 200,- Euro an.

Die Kosten für den Mittagstisch und die Angebote der Offenen Ganztagsschule am Nachmittag werden extra berechnet.