So läuft die Aufnahme
an der Schülerschule

Sie fragen sich, ob die Schülerschule eine gute Alternative zur öffentlichen Schule für Ihr Kind ist? Dann lernen Sie uns kennen und besuchen Sie uns auf einer unserer nächsten öffentlichen Veranstaltungen wie unserem Sommerfest, dem Tag der offenen Türen oder einem unserer Infoabende „Die Schülerschule stellt sich vor“. Wir freuen uns auf Sie! Die nächsten Termine dafür sind: 

Leer

Wenn es Ihnen bei uns gefällt und Sie sich für Ihr Kind eine Schulzeit an der Schülerschule wünschen, dann freuen wir uns sehr, Sie kennenzulernen. Und so können Sie Ihr Kind bei uns anmelden:

Aufnahme in die 1. Klasse

Beim Tag der offenen Türen sowie auf unseren Infoabenden können Sie sich in eine Interessentenliste eintragen. Dies ist auch telefonisch in unserem Schulbüro unter Tel. 04101 84 00 13 möglich. Oder nutzen sie unser Kontaktformular am Ende dieser Seite.

Für die 1. Klasse des Schuljahres 2025/26 ist dies bis Freitag, 04.10.2024 möglich.

Im November finden dann Schnupperstunden für die Kinder in Kleingruppen und Einzelgespräche mit den Eltern statt. Die Einladung hierzu erfolgt rechtzeitig per Post. In der Regel steht dann Mitte/Ende Dezember fest, welche Kinder im kommenden Jahr in die 1. Klasse aufgenommen werden.


Aufnahme per Quereinstieg

Wenn Ihr Kind bereits eine andere Schule besucht und gerne in die Schülerschule wechseln möchte, setzen Sie sich bitte telefonisch mit unserem Schulbüro in Verbindung (Tel. 04101 84 00 13). Hier erfahren Sie, ob freie Plätze in der Klasse vorhanden sind. Auch wenn derzeit keine freien Plätze zur Verfügung stehen, lassen Sie sich gern auf eine Warteliste setzen. Für eine Bewerbung zum Quereinstieg benötigen wir die letzten beiden Zeugnisse Ihres Kindes.

Wenn ein Platz in der jeweiligen Klasse frei ist, lernen Sie und Ihr Kind zunächst das Klassenleitungsteam in einem Gespräch kennen. Im Anschluss hat Ihr Kind die Möglichkeit, die Schule, die Klasse und die Lehrkräfte während einer Probewoche kennenzulernen. Anschließend wird vom Klassenleitungsteam über eine mögliche Aufnahme entschieden.

Was Eltern wissen sollten: Beide Elternteile identifizieren sich mit dem Konzept

In die Schülerschule werden nicht nur die Kinder bzw. Jugendlichen aufgenommen, sondern auch deren Eltern. Unsere Grundlage ist, dass sich beide Elternteile mit dem Konzept der Schülerschule identifizieren. Neben dem pädagogischen Teil umfasst das Konzept auch das ehrenamtliche Engagement der Eltern. Ohne dieses funktioniert die Schülerschule nicht.

Da der Austausch von Informationen wichtig ist, finden mindestens zweimal pro Schulhalbjahr Klassenelternabende statt. Neben dem Bericht des immer aus zwei Lehrkräften bestehenden Klassenleitungsteams werden auch immer Elternaktivitäten besprochen.

Die Angebote für das ehrenamtliche Engagement der Eltern sind vielfältig. Wir brauchen „Denkende“, „Machende“ und „Gestaltende“. Die „Denkenden“ arbeiten u. a. konstruktiv an der Weiterentwicklung der Schule. Die „Machenden“ packen bei den anfallenden Arbeiten tatkräftig mit an: sie harken Laub, schneiden die Hecke, erledigen Malarbeiten im Gebäude und helfen bei den vielfältigen Veranstaltungen mit. Die „Gestaltenden“ organisieren öffentliche und interne Veranstaltungen rund um die Schülerschule und unterstützen bei der Öffentlichkeitsarbeit.

So gibt es neben dem Vorstand und dem Elternrat verschiedene Arbeitsgruppen oder -gemeinschaften (AGs), in denen neben den ehrenamtlichen Eltern, Schulleitung und Vorstand auch Mitglieder des Kollegiums sowie teilweise auch unsere Schülerinnen und Schüler mitarbeiten.

Unser Schulleben besteht nicht nur aus Aktivitäten und Aktionen unserer Schülerinnen und Schüler – viele der Aktionen sind für die ganze Familie und ohne die Unterstützung unserer Eltern nicht realisierbar. Die Elemente des Schullebens sind hier beschrieben:

zu den Elementen des Schullebens

Hier stellen wir einige unserer AG's vor:

Eltern und Lehrkräfte arbeiten gemeinsam an der Weiterentwicklung des Integrationsgedankens an der Schule. Die Eltern tauschen sich aus über ihre Kinder mit und ohne besonderen Förderbedarf, über die Probleme innerhalb und außerhalb von Familie und Schule.

Die AG übernimmt einen Teil der Öffentlichkeitsarbeit innerhalb und außerhalb der Schülerschule. Dazu gehören die Organisation von Veranstaltungen (z. B. Lesungen), die Erstellung der Jahrbücher, die Gestaltung der Website, die Öffentlichkeitsarbeit für Feste und der Kontakt zur Presse.

Die AG wirbt um Gelder zum Ausbau und zur Weiterentwicklung der Schule. Sie recherchiert nach geeigneten Stiftungen und Sponsoren, formuliert Anträge für Förderpreise und betreibt Kontaktpflege.

Diese AG besteht ausschließlich aus Eltern sowie unserem Hausmeister. Sie kümmert sich um die Pflege und Erhaltung der Schule und organisiert die Arbeitseinsätze für die gesamte Elternschaft. Dazu gehören die Gartenaktionen Laubharken und Heckeschneiden, das Fensterputzen der Gemeinschaftsräume oder auch Malerarbeiten. Jede Klasse schickt ein oder zwei Ritter zur „Tafelrunde“, die sich regelmäßig trifft, um die Arbeiten zu organisieren.

Die AG plant und koordiniert Bau- und Instandhaltungsmaßnahmen und arbeitet dem Vorstand zu. Sie schafft die Grundlage für Ausschreibungen, Bauanträge und Aufträge für ausführende Unternehmen.

Aufgabe der Steuergruppe ist die regelmäßige Fortschreibung des Schulprogramms.

Die AG „Offene Ganztagsschule“ bringt alle an der OGTS Beteiligten an einen Tisch und erarbeitet Verbesserungsbedarf. Außerdem sammelt sie Ideen für Nachmittagsangebote.

Die AG unterstützt bei der Pflege dieser Internetseite und der Präsenz der Schule in den sozialen Medien. Gemeinsam mit der Öffentlichkeits-AG und Schulprojekten wird im News-Blog regelmäßig aus dem Schulleben berichtet.

Das Tüpfelchen ist unsere Schulzeitung, die ca. zweimal pro Jahr erscheint.

Wie hoch ist das Schulgeld?

Eine Aufnahme in die Schülerschule ist nur bei gleichzeitiger Vereinsmitgliedschaft der Erziehungs-/Sorgeberechtigten im Trägerverein, dem Arbeitskreis Schülerschule e. V., möglich. Für die Aufnahme in den Verein ist die Anerkennung der Satzung und der Beitragsordnung erforderlich. Ebenso muss das Schulprogramm als verbindlich anerkannt werden.

Etwa 80 % der Kosten, die vergleichsweise an einer öffentlichen Schule für die Schülerinnen und Schüler vom Land bezahlt werden, übernimmt das Land Schleswig-Holstein. Gut 20 % muss der Elternverein selbst aufbringen. Daher erhebt die Schülerschule ein sozial gestaffeltes Schulgeld, das von der Schulkinderanzahl der Familie abhängig ist. Darüber hinaus lebt die Schule vom ehrenamtlichen Engagement aller Eltern – neben dem durch die Eigenleistungen gesparten Geld prägt dies das jahrgangsübergreifende Gemeinschaftsgefühl der Eltern sowie der Schülerinnen und Schüler.

leer

Folgende Schulgeldbeträge werden inkl. Vereinsbeitrag erhoben:

Jahresbruttoeinkommen    für 1 Kind für 2 Kinder für 3 Kinder jedes weitere Kind
   bis   30.000 Euro 183,- Euro 267,- Euro 325,- Euro 58,- Euro
   bis   40.000 Euro 207,- Euro 306,- Euro 369,- Euro 61,- Euro
   bis   50.000 Euro 215,- Euro 317,- Euro 381,- Euro 62,- Euro
   bis   60.000 Euro 223,- Euro 329,- Euro 393,- Euro 63,- Euro
   bis   70.000 Euro 231,- Euro 340,- Euro 405,- Euro 65,- Euro
   bis   80.000 Euro 239,- Euro 352,- Euro 418,- Euro 66,- Euro
   bis   90.000 Euro 247,- Euro 363,- Euro 430,- Euro 67,- Euro
   bis 100.000 Euro 255,- Euro 375,- Euro 443,- Euro 69,- Euro
   bis 110.000 Euro 263,- Euro 386,- Euro 455,- Euro 71,- Euro
   ab 110.000,01 Euro 271,- Euro 398,- Euro 468,- Euro 73,- Euro


Zusätzlich fallen an:

  • eine einmalige Aufnahmegebühr für jede Schülerin und jeden Schüler von 200,- Euro
  • mögliche Gebühren für die Teilnahme am Mittagstisch und der Offenen Ganztagsschule

Wichtig zu wissen:

Eine Aufnahme in die Schülerschule ist nur bei gleichzeitiger Vereinsmitgliedschaft der Erziehungs-/Sorgeberechtigten im Trägerverein, dem Arbeitskreis Schülerschule e. V., möglich. Für die Aufnahme in den Verein ist die Anerkennung der Satzung und der Beitragsordnung erforderlich. Ebenso muss das Schulprogramm als verbindlich anerkannt werden.


Wenn Sie jetzt noch Fragen rund um die Aufnahme in die Schülerschule haben, schauen Sie in die FAQs:

faq's


Oder Sie nehmen Kontakt zu uns auf. Sie erreichen uns telefonisch unter 04101 84 00 13 (Mo.–Fr. 7:15 Uhr bis 12:45 Uhr an Schultagen in Schleswig-Holstein), per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein. oder über dieses Kontaktformular:

Durch das Absenden des Formulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihre Angaben für die Bearbeitung Ihrer Anfrage bzw. zur Kontaktaufnahme verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

leer